Ernährungsberatung für Kinder, Jugendliche und Familien

Ernährungs-beratung

auch telef. oder per Video

Sich gesund und ausgewogen zu ernähren ist sehr komplex.

Für das Wohlbefinden unserer Kinder ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung elementar. Aber die wenigsten wissen, was genau das eigentlich heißt. Wie ernähre ich denn ein Kind ausgewogen und gesund. Insbesondere dann, wenn es eigentlich nichts anderes als Nudeln, Pommes, Kekse und Eis mag?

Es fehlt nicht nur oft an dem Wissen, was eigentlich gesund ist und wie eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen erreicht werden kann, sondern auch unsere Verhaltensweisen spielen eine wichtige Rolle. Viele Erwachsene kennen das von sich. Klar wissen wir, dass Cola, Kekse, Chips oder Alkohol ungesund sind. Aber es schmeckt ja so gut...

Es geht in der Ernährungsberatung bei mir nicht darum was gesund ist und was nicht (also doch, natürlich auch). Sondern es geht ganz individuell um euer Kind, bzw. eure Familie. Es geht darum die Grundlagen über eine gesunde Ernährung kindgerecht zu vermitteln, es geht darum den Kindern beizubringen wie sie selbst eine ausgewogene Ernährung für sich sicherstellen können. Und es geht darum, euch als Familie langfristig zu helfen. Denn oft treffen in der Familie unterschiedlichste Geschmäcker und Essbedürfnisse zusammen. Der eine ist ein Snacker, der andere braucht abends etwas Deftiges und auf ein Gemüse, was allen schmeckt, konntet ihr euch noch nie einigen?

Es geht darum neue, positive Verhaltensmuster in euren Familienalltag zu integrieren. Eine Ernährungsumstellung kann sowohl radikal (bspw. aufgrund einer Diagnose "bitte ernähren Sie sich ab sofort glutenfrei") oder auch Schritt für Schritt erfolgen (wenn man sich einfach gesünder ernähren möchte, oder zusätzliche Pfunde loswerden möchte).

In beiden Fällen ist die Ernährungsumstellung ein (langer) Prozess. Welche Lebensmittel kann ich noch essen, welche sollte ich Essen, wo drauf muss ich achten, welche Lebensmittel bekomme ich in meinem Einkaufsladen vor der Tür. Und vor allem: was schmeckt mir? Leckeres Essen ist ein Genuss, das ist und sollte es auch bei gesunder Ernährung sein. 

Ich schicke euch nicht mit Ratschlägen nach Hause, die für euch nicht umsetzbar sind. Gemeinsam suchen wir nach dem für euch perfekten Weg. Jeder in der Familie soll sich mit der neuen Ernährung wohl fühlen und damit meine ich sowohl mit dem Essen selbst, als auch mit dem Aufwand für Planung, Zubereitung und Einkauf.

Was beinhaltet die Beratung und wie lange dauert sie?

Das kommt ganz darauf an, was euer Bedarf ist. Habt ihr nur eine kurze Frage ist es vielleicht mit einer Stunde getan. Möchtet ihr Hilfe bei der Einkaufsliste? Oder Wollt ihr die Kinder an Obst und Gemüse heran führen, oder plant ihr eine komplette Umstellung der Ernährung?

Je länger der Zeitraum der Betreuung mit vielen kurzen Einheiten, desto effektiver die Umsetzung. Denn kein Mensch kann all seine Gewohnheiten von heute auf morgen umstellen, noch so viel an Ernährungswissen aufsaugen wie es nötig wäre, ohne es nicht gleich wieder zu vergessen. Meine Ernährungsberatung besteht daher nicht nur aus Wissensvermittlung über Lebensmittel, sondern besteht aus verschiedenen Komponenten wie Lerntechniken, der Bedeutung von Bewegung und Entspannung sowie dem richtigen Mindset, um lästige Ernährungsgewohnheiten endlich verabschieden zu können.

Wie läuft die Beratung genau ab?

Am Anfang steht ein kostenfreies telefonisches Kennenlernen. Hier könnt ihr schauen, ob ich zu euch passe und ob ich euch bei eurem Problem helfen kann. Idealerweise sind eure Kinder bei dem Telefonat nicht im Raum.

Danach haben wir die Erstberatung (das Anamesegespräch). Die Erstberatung findet in der Regel ebenfalls ohne Kinder statt. Kinder bekommen viel mehr mit, als es viele Erwachsene denken und nehmen sich viel von dem Gesagten zu Herzen. Ich möchte, dass ihr als Eltern mir ohne neugierige Ohren und ohne das Andeuten von Vorfällen oder Gewohnheiten alles erzählen könnt, was für eine Beratung wichtig ist. Für kein Kind, egal welches Alter, ist es schön zu hören, dass es zu wählerisch ist, zu dick, oder gehänselt wird, oder den Eltern Sorgen macht. Dies gilt im gleichen Maße für Jugendliche. Wer ist schon gerne das Objekt eines Gespräches, wenn es nicht sehr positiv ist.

Und dann besprechen wir gemeinsam wie es weiter geht. Und dies kann je nach Grund, warum ihr zu mir kommt völlig verscheiden sein. Wir können uns danach gemeinsam treffen, oder eure Kinder kommen alleine zu mir in die Praxis. Oder ihr erhaltet die Beratung und euer Kind bekommt davon rein gar nichts mit. Wir können uns bei euch zu Hause treffen und mit der ganzen Familie kochen und dabei ganz unbemerkt Dinge einfließen lassen.

Vor allem aber besprechen wir unter welchem "Deckmantel" wir uns treffen. Nicht für jedes Kind ist es gut zu wissen, dass es eine Ernährungsberatung macht, weil es vielleicht zu dick ist. Vielleicht hat euer Kind das noch gar nicht bemerkt und ihr möchtet frühzeitig gegensteuern. Für dieses Kind könnte man auch sagen: "Mama hat einen mehrwöchigen Kochkurs bei einer Verlosung gewonnen und die ganze Familie darf mitmachen."

Ein anderes Kind ist vielleicht süchtig nach Süßigkeiten und das Kind braucht eine neutrale Person von außen, die ihm den richtigen Umgang mit Süßem vermittelt.

Die Erstberatung kostet 100,00 Euro und dauert ca. 1,5 Stunden.

Die Ernährungsberatung kann persönlich oder auch online stattfinden. Meine Praxisräume befinden sich in Hamburg Kirchwerder beim Rewe-Einkaufszentrum am Süderquerweg. Ich komme aber auch gerne zu euch nach Hause. Gerade kleinere Kinder fühlen sich zu Hause in vertrauter Umgebung am wohlsten. Bei kleinen Kindern habe ich Paula, meine Living Puppets-Handpuppe mit dabei. Paula ist ein Lecker-Schmecker-Profi und liebt es mit auf Hausbesuche genommen zu werden. Die Anfahrt in den Gebieten Hamburg-Kirchwerder,Vier- und Marschlande sowie Hamburg-Bergedorf sind kostenfrei, ansonsten werden sie mit 35 Cent je Kilometer berechnet werden.

Du hast noch Fragen? Schreibe mir einfach eine Email, ich freue mich von dir zu hören.

Ich möchte an dieser Stelle daraufhinweisen, dass ich zertifizierte Ernährungsberaterin bin und kein Mediziner. Bei Krankheitssymptomen sollte immer ein Arzt konsultiert werden. Vermutet ihr, dass Probleme mit der Verdauung zu tun haben, dann solltet ihr einen Kinder-Gastroenterologen aufsuchen, um Krankheiten auszuschließen. 

Tipp für Kinder in der Vorschule oder 1. Klasse:

Ich bin Gesundheitsförderin für das Gesundheitspräventionsprojekt www.klasse2000.de und betreue Grundschulkinder vier Jahre lang u.a. in dem Thema Ernährung. Alle 1. Klassen können sich für das Projekt anmelden und haben so ganz automatisch eine tolle Grundlage für eine gesunde Ernährung. Sofern es für mich mit dem Anfahrtsweg machbar ist (i.d.R. Hamburger Osten), kann man sich mich auch als Gesundheitsförderin wünschen.