Online-Kurs

   Übersicht

Das Online-Programm besteht im Kern aus dem Bereich Ernährungswissen. Für eine gesunde Ernährung benötigt man nicht nur Wissen über Lebensmittel, sondern auch Wissen über die Verdauung, Schlaf, Entspannung und Bewegung. Daher besteht mein Onlinekurs aus den neun unten beschriebenen Themenfeldern.

Der nächste Online-Kurs beginnt am 8. Januar 2021, immer freitags von 20.00 - 21:30 Uhr via Zoom. Zusätzlich gibt es eine What's App-Gruppe für den Austausch, Rückfragen und Support. 

Das Online-Gruppencoaching kostet 120,00 Euro.

Anmelden kanns du dich direkt über die Kontaktseite. ​

  1. Ernährung
    Wie oft liest oder hört man: „Wir haben dann die Ernährung umgestellt und die Probleme haben schlagartig aufgehört.“ Aber was bedeutet denn eine Ernährungsumstellung für das Kind nun genau? Hier erfährst du alles, was du über die Ernährung wissen solltest: welche Nährstoffe dein Kind benötigt, welche Lebensmittel gut sind, wie du sie zubereiten kannst und welche Lebensmittel du meiden solltest. Du bekommst Tipps für die Erstellung von Wochenplänen für eine optimale Nährstoffversorgung und viele Anregungen wie eine Ernährungsumstellung auch bei mäkeligen Kindern glücken kann.
     

  2. Resilienz (Widerstandskraft)
    Studien haben ergeben, dass resiliente Kinder in der Schule und im Leben erfolgreicher sind. Aber was heißt Resilienz? Wie kannst du es erreichen, dass dein Kind sich nicht so schnell aus der Bahn werfen lässt? Wir sprechen darüber, was Resilienz ist und wie du dein Kind fördern kannst, resilienter zu werden.
     

  3. Mindset
    Die richtige innere Einstellung ist eine der besten und wohl zugleich eine der am meisten unterschätzten Möglichkeiten, sein Leben positiv zu beeinflussen. Es ist egal ob in täglichen Dingen, der Therapie oder in der Schule: absolut ausschlaggebend ist, dass dein Kind von sich denkt: „Ich schaffe das.“, oder „Ich werde mit jeder Übung besser.“ Du lernst, was du über die Kraft der positiven Gedanken wissen solltest; mit Methoden, die sich an aktuellen Studien orientieren und damit wirklich beachtliche Ergebnisse erzielt haben. Du lernst, wie du zusammen mit deinen Kindern ein positives Mindset aufbauen kannst. 
     

  4. Freunde und Familie
    Freunde und Familie sind für uns Menschen lebenswichtig. Dabei geht es nicht darum, möglichst viele Freunde und Familienmitglieder zu haben. Lediglich einige wenige gute Beziehungen reichen schon aus. Warum ist das so und was bewirken denn diese Beziehungen? Du lernst alles über die Wichtigkeit von Beziehungen und Bezugspersonen und wie du deinem Kind helfen kannst, seine Beziehungen zu pflegen.
     

  5. Bewegung und frische Luft
    Bewegung und frische Luft sind genauso wichtig wie die Ernährung. Wir können nicht funktionieren, wenn unserem Körper die Bewegung oder die gute Luft zum Atmen fehlt. Unser ganzer Körper ist darauf ausgelegt, dass er nur gut funktionieren kann, wenn wir uns bewegen. Das fängt bei den Muskeln an, gilt aber in gleichem Maße auch für unsere Verdauung und für eine gute Denkleistung. Warum ist das so und wie kann ich die nötige Bewegung in den Tagesablauf meines Kindes integrieren?
     

  6. Sich eine Meinung bilden und Nein sagen
    Mehr denn je benötigen wir die Fähigkeiten, uns eine eigene Meinung zu bilden und „Nein“ sagen zu können. Es stehen immer mehr Informationen zur Verfügung. Die gesamte Welt wird einfach immer schnelllebiger und komplexer. Spätestens wenn Kinder irgendwann zwischen 2. und 6. Klasse ihr eigenes Smartphone in die Hand gedrückt bekommen, sollten sie wissen, wie sie Fake-News von richtigen unterscheiden, wie sie sich eine Meinung bilden können, wie sie im Internet und im realen Leben ihre Daten schützen sollten. Um Nein sagen zu können und sich selbst eine Meinung zu bilden braucht dein Kind viel Handwerkzeug, welches es in der Schule oft nicht lernt. Du lernst wie du deinem Kind einen sinnvollen Medienkonsum beibringst, welche Apps euch dabei gut unterstützen und wo die Gefahren lauern.
     

  7. Lerntechniken
    So viel Schule und so wenig Lerntechniken. Habt ihr schon einmal etwas von Speed Reading gehört? Oder der Memory Places Technik? Nein? Warum geben wir unseren Kindern nicht gleich in der Grundschule sinnvolle Lerntechniken an die Hand, um ihnen einen Vorteil für ihr gesamtes späteres Lernen zu ermöglichen? Ich stelle euch wichtige Lerntechniken nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen vor. Und nicht nur das. Das ganze Coaching ist so aufgebaut, dass ihr euch die Themen möglichst gut merken könnt. So gibt es bspw. keine einzelnen Themenabende wo ich alles runter bete, sondern es wird ein spannender Mix aus Themen und Methoden, damit ihr alles gut verinnerlichen könnt. Und zugleich euren Kindern einen echten Lernvorteil und somit eine viel leichtere Schulzeit ermöglichen könnt.
     

  8. Selbstfürsorge
    Dein Kind hat wahrscheinlich schon jetzt einen ganz schön aufregenden Alltag. Sei es, dass ihr bereits Therapien wie Logopädie, Ergotherapie oder Physiotherapie macht. Dass euer Kind hochsensibel ist und es sich schwer tut, all die Eindrücke aus dem Alltag, bzw. den Druck aus der Schule zu verarbeiten, oder das ihr mehrere Kinder habt und die Nachmittage von vielen Freizeit-Terminen geprägt sind. Für sein ganzes Leben braucht dein Kind diese Fähigkeiten. Eine Disziplin, die viele Eltern selbst nicht sonderlich gut beherrschen. Du lernst Techniken wie du mit deinem Kind heraus finden kannst, wie es selbst gut für sich sorgen kann. Ein Baustein, der sehr vielen Familien Streit innerhalb der Familie, aber auch den Kindern Streit mit Freunden erspart. Denn oft eskaliert eine Situation erst, wenn der "Tropfen" das Fass zum überlaufen gebracht hat. Aber was genau füllt denn das Fass? Was wäre denn, wenn dein Kind (und du auch) zukünftig genau spürt, wenn es eine Pause braucht und was die beste Pause ist? 
     

  9. Entspannung und Schlaf
    Du bekommst einen Einblick wie Entspannungstechniken und Achtsamkeit auf uns wirken, was bei uns im Körper mit den Hormonen passiert und warum Entspannung für dein Kind so wichtig ist. Dabei bringe ich dir verschiedene Entspannungstechniken bei, zeige dir, wie ihr diese in den Alltag einbauen könnt und welche Entspannungstechniken auch für Kinder wunderbar funktionieren. Schlaf ist absolut grundlegend für unser Wohlbefinden. Unser Körper kommt eine ganze Weile mit zu wenig Schlaf aus, bevor wir überhaupt merken, dass wir gereizt oder tagsüber sehr müde sind. Dann schlafen wir wiederum noch schlechter. Auch für Kinder ist ausreichend Schlaf sehr wichtig. Du lernst warum das so ist, was der Körper deines Kindes im Schlaf alles leistet (gelerntes Verarbeiten, Verdauung, sich erneuern und entgiften) und wie du deinem Kind einen guten und ausreichend langen Schlaf ermöglichst.

Nicht nur bei dem wöchentlichen Zoom-Meeting gibt es Informationen. Die ganze Woche über gibt es regen Austausch in der dazugehörigen What's App Gruppe mit vielen weiteren Infos und Vorschlägen für euch zum Umsetzten. Es ist daher erforderlich, dass es dir möglich ist What's App zu nutzen.